Zutaten

  • 4 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 kg gemischtes Hackfleisch
  • 8 Eier
  • 12 EL Semmelbrösel
  • 12 EL Sahne (kann für milchfreie Variante auch weggelassen werden)
  • Salz / Pfeffer
  • Olivenöl
  • 7 Dosen Pizzatomaten
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 7 Lorbeerblätter
  • etwas Zucker (kann auch weggelassen werden)
  • 700 g TK-Erbsen
  • 3 kg Nudeln

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen, halbieren und klein schneiden.
Hachfleisch, Eier, Semmelbrösel und evtl. Sahne mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hackmasse mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln von 2-3 cm Durchmesser formen.
Die Hackbällchen in einer Pfanne mit Olivenöl runderhum braun anbraten, herausnehmen und in eine Auflaufform geben.
Zwiebel und Knoblauch in der Pfanne in dem Öl glasig anschwitzen, die Pizzatomaten zugeben und mit der Brühe aufgießen. Mit Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und Zucker würzen und kurz aufkochen.
Die Tomatensauce über die Hackbällchen gießen, die Erbsen zugeben und im vorgeheitzen Ofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) 25 Min. garen.
In der Zwischenzeit die Nudeln kochen.

Hinweise/Tipps

Statt der Erbsen können gekochte Maiskörner (7 Dosen) und 7 kleingeschnittene Paprikaschoten in der Tomatensauce gegart werden.

Die Menge war für 28 Personen ausgerechnet, war aber doch etwas zu viel. Ich denke 1,5 kg Fleisch würden durchaus auch reichen. Zutaten für die Soße dann entsprechend um 1/7 verringern.

Weitere Infos

Gut vorzubereiten: ja
Gut aufzuwärmen: ja
Gut angekommen: ja
Personenzahl: 28 Personen (ist aber etwas zu viel gewesen)
Kosten: ca. 60,00 - 80,00 € (je nach Kosten fürs Fleisch)

Next Post Previous Post