Zutaten

  • 1,5 kg Fischfilet (Dorsch)
  • 800 ml Kokosmilch
  • 1 kg Tomaten
  • 3-4 Zwiebeln
  • 6 Knoblauchzehen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 4 TL Tomatenmark
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 - 4 Zitronen
  • 1,25 kg Reis
  • 4 Gurken

Zubereitung

Den Reis kochen.
Die Fischfilets waschen, trocken tupfen, nebeneinander auf zwei große Teller legen, salzen und mit dem Saft von 3-4 Zitronen beträufeln, durchziehen lassen, dabei ab und zu wenden.
6 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die fein geschnittenen Zwiebeln glasig dünsten, fein gehackten Knoblauch zugeben, mitdünsten, 4 TL Tomatenmark dazugeben, mitdünsten, dann die gehäuteten und kleingeschnittenen Tomaten mit 3 Lorbeerblättern zugeben,salzen, pfeffern, Brühe zugeben und köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind.
Lorbeerblätter entfernen. Tomatensauce mit dem Pürierstab glatt pürieren und danach die Kokosmilch zugeben und einrühren.
Fischfilets in ca. 2 cm große Würfel schneiden und mit etwas Zitronensaft (nach Geschmack) in die Sauce geben. Fischwürfel bei ganz geringer Hitze in der Kokossauce 5-8 Minuten gar ziehen lassen. Nochmals mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.
Gurken schälen und in Würfel oder Scheiben schneiden, mit Weißweinessig, Olivenöl und etwas Zucker und Salz abschmecken, durchziehen lassen.

Hinweise/Tipps

Festfleischiges Fischfilet verwenden, also Schellfisch, Kabeljau, Seelachs oder Rotbarschfilet, dann zerfallen die Würfel beim Garen nicht. Ich habe tiefgekühltes Dorschfilet von Followfish aus dem Bioladen verwendet (aus zertifiziertem, nachhaltigen Fischfang, wirklich sehr gute Qualität und wie angegeben grätenfrei) Der tiefgekühlte Fisch muß vor der Zubereitung noch aufgetaut werden. Genauso gut kann man frisches Fischfilet verwenden, sollte es aber dann etwas genauer auf Gräten untersuchen. Da Fisch immer ganz frisch zubereitet werden sollte, ist dieses Gericht nicht gut vorzubereiten. Dafür ist das Rezept auch bei größeren Mengen einfach und schnell zu kochen.

Weitere Infos

Gut vorzubereiten: ja
Gut aufzuwärmen: geht
Gut angekommen: ja
Kosten: ca. 40 - 50 € je nach Art des verwendeten Fischfilets

Next Post Previous Post